Superbolt Spreizbolzen sparen Zeit und Geld

Für große Maschinenkupplungen bieten Superbolt-­Spreizbolzen eine einfache und schnelle Verschraubungslösung, die Zeit und Geld spart.

Einfach ausgedrückt sind Superbolt-Spreizbolzen einstellbare Passbolzen, deren Außendurchmesser so aufgeweitet werden kann, dass er sich der Ist-Größe der Bohrung anpasst. Die Spreizbolzen können herkömmliche Passbolzen ersetzen, wenn die zu verbindenden Bauteile präzise aufeinander ausgerichtet werden müssen und hohe Scherkräfte auf die Verbindung einwirken. Typische Anwendungsbereiche sind Kupplungsbolzen an Hochleistungs-Antriebswellen, wie etwa bei Schiffsantrieben, sowie Wellen von Wärme-, Wasser- und Windturbinen.

In den meisten Fällen, in denen Passbolzen zum Einsatz kommen, werden entweder die Passbolzen so bearbeitet, dass sie zu den Bohrungen passen, oder aber die Bohrungen werden nachgearbeitet, so dass sie die Passbolzen aufnehmen können. Beide Methoden sind teuer und zeitaufwändig, da vor Ort präzise gemessen und anschließend nachgearbeitet werden muss. In der Zwischenzeit können die Arbeiten nicht fortgesetzt werden.

Außerdem passen Passbolzen nie ganz perfekt. In der Verbindung tritt immer eine geringfügige Gleitbewegung auf, die bewirkt, dass die Passbolzen innerhalb der Bohrungen eine Schiefstellung aufweisen und sich zerstörend in die Bohrung einarbeiten. Der Kontakt zwischen dem Passbolzen und der Bohrung ist auf vier Punkte beschränkt, an denen sich der Flansch durch den extrem hohen Kontaktdruck plastisch verformt. Diese Verformungen können nicht nur irgendwann zu einem Versagen des Flansches führen, sondern machen auch den Ausbau der Passbolzen im Zuge von Wartungsarbeiten unmöglich.

Ein Spreizbolzen besteht aus fünf Teilen. Die Konushülse wird in der Bohrung platziert und durch das Distanzstück zentriert. Der Konusbolzen wird durch Anziehen des Superbolt-Spannelements auf einer Seite in die Hülse hinein gezogen. Die Hülse ist über ihre gesamte Länge geteilt, so dass sie sich radial aufweitet und an die Bohrung anpasst (gelbe Pfeile, links), während dann ein zweites Superbolt-Spannelement auf der anderen Seite angezogen wird, um die Verbindung axial vorzuspannen (rote Pfeile, links).

Superbolt-Spreizbolzen erzeugen ungeachtet der Herstellungstoleranzen nicht nur einen optimalen Passsitz, sondern sind zudem in der Lage, die Bohrung in radialer Richtung vorzuspannen. Diese radiale Vorspannung trägt dazu bei, den Kontakt mit der Bohrung aufrecht zu erhalten und eine nachteilige Schiefstellung zu verhindern. Es ist nachvollziehbar, dass Spreizbolzen wesentlich höhere Lasten als Passbolzen aufnehmen können.

Dementsprechend sparen Superbolt-Spreizbolzen Zeit und Geld. Bei neuen Konstruktionen sind diese Einsparungen am größten, da die Verbindung kleiner ausgelegt werden kann und weniger Bohrungen mit größeren Toleranzen benötigt werden. Unsere Ingenieure unterstützen Sie gerne bei der Optimierung Ihrer Schraubenverbindung. Aber auch Umrüstungen profitieren von Superbolt-Spreizbolzen, da vor Ort keine Nachbearbeitung erforderlich ist, die Installation schnell durchgeführt werden kann und die Bolzen vollständig wiederverwendbar sind. Für formschlüssige Verbindungen sind Superbolt-Spreizbolzen einfach die beste Wahl.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!