Höchste Sicherheit

Die Herausforderung

Wenn Sie den höchsten freistehenden Sendeturm der Welt in einem der erdbebenreichsten Länder der Welt bauen, ist die Verwendung irgendwelcher Materialien, die nicht den allerhöchsten Qualitätsanforderungen entsprechen, oder auch die Umsetzung baulicher Lösungen, die nicht die sichersten der Welt sind, völlig undenkbar.

Mit einer Höhe von 634 Metern ist der Tokyo Skytree, der 2011 als höchster Turm und zweithöchstes Bauwerk der Welt in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen wurde, ein Wunderwerk der modernen Architektur und spiegelt absolut den neusten Stand der Technik wider.

Aber die Herausforderungen, mit denen ein so extrem hohes Gebilde konfrontiert wird, sind vielfältig: Neben den starken Winden und der allgegenwärtigen Bedrohung durch Erdbeben ist da noch die Tatsache, dass die oberen Abschnitte des Turms fast immer von Wolken und Smog umhüllt sind. Aus diesem Grund müssen alle Komponenten die bestmögliche Korrosionsbeständigkeit aufweisen.

Auch in Hinsicht auf die Schraubensicherung ergaben sich durch die extreme Höhe und die beengten Platzverhältnisse, mit denen die – teil-weise nur unzureichend qualifizierten – Bauarbeiter zurecht kommen mussten, ganz spezielle Anforderungen beim Bau des Tokyo Skytree.

Die Lösung

Angesichts dieser Herausforderungen und extrem hohen Qualitätsansprüche gab es nur eine logische Konsequenz: Keilsicherungsscheiben von Nord-Lock. Mehr als 10.000 Paar in den unterschiedlichsten Größen wurden in dem Turm verbaut und machten dieses Projekt – vielleicht mit Ausnahme von Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie – zum höchsten Einsatzbereich von Nord-Lock-Produkten. Die Scheiben wurden zur Sicherung vieler wichtiger Schraubenverbindung an diesem beeindruckenden Bauwerk verwendet.

Um auch die hohen Kundenanforderungen in Bezug auf die Korrosionsbeständigkeit zu erfüllen, lieferte Nord-Lock die Sicherungsscheiben in hochwertigem Edelstahl 254SMO®, das ursprünglich als Alternative zu Titan für den Einsatz in Salzwasser- und anderen aggressiven Umgebun-gen mit Chlorideinwirkung entwickelt wurde.

Das Ergebnis

Der Tokyo Skytree, die darin enthaltenen Nord-Lock Keilsicherungsscheiben und auch alle anderen Komponenten wurden am 11. März 2011 unerwartet und extrem auf die Probe gestellt, als die Ostküste Japans von einem gewaltigen Erdbeben der Stärke 9,03 erschüttert wurde. Dieses Erdbeben und der darauf folgende Tsunami richteten enorme Verwüstungen im ganzen Land an, aber der Turm – der zu diesem Zeitpunkt kurz vor seiner Fertigstellung stand – war unbeschädigt und die mit Nord-Lock gesicherten Schrauben hatten sich nicht bewegt.

Seit seiner Eröffnung im Mai 2012 ist der Tokyo Skytree zu einem der bekanntesten Wahrzeichen Japans und zu einem touristischen Haup-tanziehungspunkt geworden. Aber eine Sache gibt es, die Besucher der zwei Aussichtsplattformen in einer Höhe von 350 und 450 Metern niemals sehen werden: Wartungsarbeiter, die auf dem Turm herum klettern, um die mehr als 10.000 Schrauben nachzuziehen – denn die sind zuverlässig gesichert.

Tokyo Skytree ist ein Warenzeichen von Tobu Railway Co., Ltd. und Tobu Tower Sky Tree Co., Ltd. in Japan.

Höchste Sicherheit

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!