Schnellerer Transport für schwere Maschinen

Schneller Transport für schwere MaschinenKettengetriebene Hydraulikbagger zählen zu den wichtigsten Maschinen innerhalb eines Tagebaus. Aber trotz ihrer gewaltigen Leistung sind sie unglaublich langsam und kommen nur schwerfällig in Gang. Tatsächlich verbringen sie 15 Prozent ihrer Zeit damit, sich von A nach B zu bewegen, und diese Ausfallzeit kostet Geld.

Mit einer relativ einfachen, aber dennoch genialen Lösung ist es dem Unternehmen Sleipner nun gelungen, die Bagger-Logistik zu revolutionieren und die Versetzzeiten um 70 Prozent zu verringern.

Das größte Transportsystem, das Sleipner im Programm hat, der E550, ist in der Lage, Bagger mit einem Gewicht von bis zu 565 Tonnen zu versetzen. Bis jetzt hatte Sleipner dafür geschweißte Rahmen verwendet. Um die Ladekapazität zu erhöhen, war allerdings eine Verbindung erforderlich, die höhere Sicherheit bietet. Hier kamen die Keilsicherungsscheiben von Nord-Lock ins Spiel, da sie in der Lage sind, den hohen Belastungen standzuhalten, ohne sich zu lösen.

Da Sleipner Kunden auf der ganzen Welt hat, werden die Transportsysteme (die sogenannten „Schuhe“) oft in Gegenden eingesetzt, die nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten bieten, wie z.B. im australischen Outback oder im äußersten Norden Finnlands. Aus diesem Grund setzt Sleipner zur Befestigung der Räder am Rahmen Superbolt-Spannelemente ein, da die Verwendung von Verbindungselementen, die mit normalen Handwerkzeugen festgezogen werden können, einen unschätzbaren Vorteil in abgelegenen Gegenden ohne Stromversorgung bietet.

Kunde: Sleipner Finland Oy
Produkt: E550
Ladekapazität: 565 tonnen
Raddurchmesser: 2,7 meter
Breite: 5.4 meter
Gewicht: 80,5 tonnen
Reifen: 8

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!