Für Geschwindigkeit gebaut

Für Geschwindigkeit gebautDer derzeit schnellste zug der Welt fährt jetzt noch schneller. Das neuste Modell des Shinkansen, des berühmten Hochgeschwindigkeitszugs der japanischen Reichsbahn (JR), der weltweit auch als Bullet Train bekannt ist, erreicht Geschwindigkeiten von 300 km/h.

Als erster Shinkansen mit Neigetechnik kann er Kurven mit noch höheren Geschwindigkeiten nehmen als seine Vorgänger. Der N700 legt die 550 km von Tokio nach Osaka in gerade einmal 2 Stunden und 25 Minuten zurück.

Während eine Fahrt im Shinkansen N700 für die Passagiere ein ruhiges, fast geräuschloses Erlebnis ist, entstehen bei diesen Geschwindigkeiten beim Transport von mehr als 1 300 Passagieren und einem Gesamtgewicht von über 700 Tonnen erhebliche Vibrationen.

Um sicherzustellen, dass sich die Schrauben nicht durch die Vibrationen lösen, entschieden sich die Hersteller des N700 für Nord-Lock-Keilsicherungsscheiben, nachdem diese beim Junker Vibrationstest hervorragend abgeschnitten hatten. Die älteren Shinkansen-Modelle waren mit Schraubensicherungssystemen wie Federringen, Sicherungsdrähten und Sicherungsmuttern ausgestattet. Bei Zehntausenden von Schrauben, die an jedem Zug angezogen werden müssen, vereinfachen Nord-Lock Sicherungsscheiben die Montage und sorgen für eine bessere Sicherung der Schraubverbindungen.

Kunde: Hitachi, Kawasaki HI, Nippon Sharyo
Höchstgesch: 300 km/h
Gewicht: 715 T
Kapazität: 1 323 Passagiere
Gesamtlänge: 400 m
Ausgangsleistung: 17,08 MW

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!