Auf dem Weg ins All

Der nächste große Sprung bei der Erforschung des Weltraums wird uns zu Zielen in unserem Sonnensystem führen, die noch nie zuvor von Menschen erforscht wurden. Das Raumschiff, das uns dorthin bringen wird, das Orion Multi-Purpose Crew Vehicle, wird derzeit in New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana in NASAs Michoud Assembly Facility gebaut. Das Raumschiff wird 2014 seinen unbemannten Testflug im Weltraum durchführen und kurz darauf mithilfe von NASAs neuer Trägerrakete Space Launch System zu einem Flug mit Besatzung starten.

Space Launch System zu einem Flug mit Besatzung starten.
Sicherheit und Überlebensfähigkeit haben beim Orion Projekt absolute Priorität, und wie bei allen Luft- und Raumfahrtprojekten spielen Größe und Gewicht eine entscheidende Rolle. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass Orions Hersteller Lockheed Martin Space Systems Superbolt-Produkte für die Sicherung wichtiger Bereiche wie z. B. die Trennpunkte zwischen dem Besatzungsmodul und dem Service-Modul verwendet, die durch kontrollierte pyrotechnische Zündungen getrennt werden.

Die kompakte Größe, das geringe Gewicht und die Vorspannung von Superbolt entsprechen genau Orions Anforderungen. Ebenso wie die Fähigkeit, kraftvollen Erschütterungen standzuhalten, was bei Tests an Bord von U-Booten der US-Marine bestätigt wurde.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass Superbolt im Weltraum verwendet wird: die Produkte wurden bereits beim Space Shuttle und bei mehreren Satelliten eingesetzt.

Kunde: Lockheed Martin Space Systems – Orion Raumschiff
Komponenten: Besatzungsmodul, Startabbruchsystem, Service Modul, Spacecraft Adapter
Besatzung: 4
Durchmesser: 5 m
Trägerrakete: Space Launch System
Geplantes Abschussdatum: 2017
Gesamtstartmasse: 18,732 kg

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!