Skilift und Gondeln - sicher mit Nord-Lock

Unabhängig davon, ob Sie in Frankreich, im fernen China oder Korea, in den USA oder Dubai Ski fahren, werden Sie die Piste vermutlich nicht zu Fuß hinaufkraxeln, sondern einen Skilift oder eine Gondel benutzen. Wenn dem so ist, stehen die Chancen gut, dass das Kabelsystem, auf das Sie sich verlassen, um schnell und sicher an Ihr Ziel zu gelangen, von dem französischen Unternehmen Poma entwickelt und produziert wurde.

Während Sie in einer an einem Kabel befestigten Gondel gesessen oder gestanden haben, die mehr oder weniger hoch über dem Erdboden dahingeglitten ist, haben Sie sich vermutlich bangen Herzens gefragt, ob diese kabelgestützte Transportlösung auch wirklich sicher ist. Nun, die Antwort ist Ja.

Es herrscht Uneinigkeit darüber, wer den ersten Skilift der Welt konstruiert hat, da 1936 sowohl eine Anlage in Frankreich als auch eine in den USA gebaut wurde. Der Lift in Frankreich basierte auf der Idee des in Polen geborenen Franzosen Jean Pomagalski, der in der französischen Alpenstadt Grenoble aufgewachsen war und seinen ersten Lift in l’Alpe d’Huez installierte.

Skilift und Gondeln - gesichert mit Nord-Lock Sicherungsscheiben

Mittlerweile hat das von ihm gegründete Unternehmen Poma mehrmals den Besitzer gewechselt, aber nach wie vor sind bis zu 70% der Firmentätigkeit mit der Skiindustrie verbunden, während die restlichen 30% auf innerstädtische Transporte, Tourismus, Wissenschaft und Industrie aufgeteilt sind.

In Südamerika sind Seilbahnen weit mehr als nur ein Transportsystem: sie haben die Slums der Großstädte, die man früher nicht zu betreten wagte, in das öffentliche Leben integriert. Poma baute das erste Seilbahnsystem, das nahtlos in den öffentlichen Nahverkehr eingebunden wurde, in Medellin, Kolumbien. Es ermöglichte den Bewohnern der Barrios, den am Berg liegenden Armenvierteln, die bislang nur über Treppen erreicht werden konnten, ihre Reisezeit in die Stadt von mehr als 2,5 Stunden auf wenige Minuten zu reduzieren. Der Erfolg war so enorm, dass die südamerikanische Stadt jetzt sechs dieser Seilbahnlinien betreibt. „Die Leute haben großen Respekt vor den Installationen“, erklärt Edouard Dovillaire, stellvertretender Leiter für Innovation und Produktentwicklung bei Poma. „Sie sind sehr stolz auf ihre Seilbahn oder MetroCable®, deren Bedeutung deutlich wird, wenn man die Seilbahn verlässt: die Leute sitzen in Cafés, Kinder spielen und es gibt eine öffentliche Bibliothek in Gegenden, in die sich früher nicht einmal die Polizei gewagt hat!“

Beamte der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro wandten sich an Poma, um in ihrer Stadt ein ähnliches Projekt durchzuführen, und im Juli 2011 wurde das erste öffentliche Seilbahn-Nahverkehrssystem in Betrieb genommen, das die Favela von Complexo do Alemão mit dem Zentrum von Rio verbindet. Die Seilbahnstrecke ist 3,5 km lang, hat sechs Haltestellen und 152 Gondeln, von denen jede 10 Passagiere transportieren kann. Die Reisezeit von der ersten Haltestelle (Bonsucesso) bis zur letzten (Palmeiras) beträgt 17 Minuten anstelle von einer Stunde, die es vor Einrichtung der Seilbahn dauerte. Bis zum Mai 2012 hatten bereits zwei Millionen Passagiere die Seilbahn genutzt.

Die älteste innerstädtische Seilbahn liegt in New York. Die Reisezeit zwischen Roosevelt Island und Manhattan beträgt drei Minuten. Die Bahn wurde ursprünglich als temporäre Lösung gebaut, aber trotz der U-Bahnanbindung der Insel ist die „Roosevelt Island Aerial Tramway“ eindeutig die beliebteste Transportalternative. Auch diese Seilbahn ist nahtlos in das öffentliche Nahverkehrssystem integriert und wurde vor kurzem von Poma komplett renoviert.

Der kabelgestützte, automatisierte Personentransport MiniMetro®, der optisch eher einem Zug als einer Seilbahn gleicht, ist Pomas erstes Projekt in Nordafrika, das die drei Terminals des internationalen Flughafens in Kairo verbindet. Das System, das geräuschlos mit 13,5 m/s (im Vergleich zu 3–5 m/s einer traditionellen, hängenden Seilbahn) dahingleitet, wurde im April 2012 in Betrieb genommen und soll dazu beitragen, den Flughafen zu einem effizienteren Drehkreuz zu machen.

Da eine Fahrt mit der Seilbahn ungewöhnlich und aufregend ist, und weil wirtschaftliches Wachstum mehr Freizeit und somit mehr Touristen mit sich bringt, entscheiden sich immer mehr Länder in Asien für Luftseilbahnen, um ihre Touristengebiete noch attraktiver zu machen.

Eine der spektakulärsten Seilbahnen wird in Nha Trang in Vietnam betrieben, die Touristen über das Südchinesische Meer zum Vinpearl Vergnügungspark bringt. Jede Gondel kann bis zu acht Personen in einer Höhe von 40–60 m über dem Meer über eine Distanz von drei Kilometern transportieren. Ein weiteres, atemberaubendes Seilbahnerlebnis ist die fast senkrechte, 7,5 km lange Fahrt zum Tianmenshan Tempel in Zhangjiajie, China.

Aber unabhängig von der Endnutzung, „was wir unseren Kunden verkaufen, ist Sicherheit“, betont Monsieur Dovillaire „da es unser Geschäft ist, Menschen zu Orten zu transportieren, die man mit keinem anderen Transportsystem erreichen kann, ist Sicherheit von größter Bedeutung. Daher setzen wir für kritische Schraubenverbindungen seit 2002 die Nord-Lock Keilsicherungsscheibenpaare ein, da sie die einzigen auf dem Markt sind, die unseren Anforderungen an Qualität und Sicherheit genügen. Wir wollen uns nicht auf die Produkte anderer Hersteller verlassen.“

FAKTEN: POMA, VOREPPE, FRANKREICH
Aufgabe: Entwickelt und produziert kabelgestützte, öffentliche Transportlösungen.
Teil von: High Technology Investments, einem Holding Unternehmen, dessen Gruppe ein breites Angebot an Ausrüstung und Maschinen für Skigebiete liefert.
Gegründet: 1936 von Jean Pomagalski, einem französischen Ingenieur mit polnischen Vorfahren.
Jahresumsatz: EUR 263 Millionen
Mitarbeiterzahl: 850
Schraubensicherung: Nord-Lock

Geschäftliche Vorteile
So profitiert Poma vom Einsatz von Nord-Lock Keilsicherungsscheiben:

  • SICHER – zum Personentransport in ­großer Höhe über schwieriges und/oder gefährliches Terrain.
  • Echt – gefälschte Sicherungsscheiben stellen ein Risiko dar.
  • GESICHERT – kein Lösen der Schrauben.
  • EINFACH – eine Schraube kann nach wie vor zu Wartungsarbeiten gelöst werden.
  • ANPASSUNGSFÄHIG – kann zusammen mit unterschiedlichsten Schrauben eingesetzt werden.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!