Vorteil iDapt

Vorteil iDapt

OBWOHL DAS MATERIAL VON Tennisschlägern ständig weiterentwickelt wird – von Holz zu Metall zu Kohlefaser – ist die Konstruktion des Schlägers an sich mehr oder weniger gleich geblieben. Bis jetzt – denn nun bringt Dunlop die iDapt-Reihe auf den Markt.

Damit sind Tennisspieler in der Lage, Aussehen und Performance des Rackets ganz individuell an ihre persönlichen Vorlieben anzupassen. Durch verschiedene Schlägerköpfe, Vibrationsdämpfer und Griffe ergeben sich insgesamt 432 Kombinationsmöglichkeiten.

Das Konzept liegt voll im Trend, denn Verbraucher erwarten mittlerweile, dass ihnen ihr gekauftes Produkt, wie z. B. ein Mobiltelefon, Möglichkeiten zur Personalisierung bietet. „Die iDapt-Reihe erweitert Dunlops Kundenstamm auf ein jüngeres Publikum und mehr Frauen“, sagt Hunter Hines, Leiter Marketing und Produktentwicklung bei Dunlop.

Tennisschläger sind enormen Belastungen ausgesetzt. Ständig wechselnde Aufprallwinkel, Ballgeschwindigkeiten und Kräfte führen zu Problemen mit Vibration, Torsion, Verformung und Setzung. Mit dem Wunsch, die iDapt-­Konstruktion zu optimieren, wandte sich Dunlop an Nord-Lock. „Wir haben eine Reihe von Möglichkeiten untersucht und die X-series Keilsicherungsfederscheiben waren genau das, was wir uns vorgestellt hatten“, führt Hines weiter aus. „Sie tragen besser als alle anderen getesteten Scheiben dazu bei, die Verbindung sicherer und beständig gegen Vibrationen und Setzerscheinungen zu machen.“

Kunde: Dunlop Sports Group
Markteinführung: 2014 in den USA, 2015–2016 Weltweit
Anwendungsbereich: Verbindung zwischen kopf und griff des tennisschlägers
Konzept: Individuelle Anpassung Des „Look And Feel“
Produkt: iDapt Tennisschläger

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!