Nord-Lock unterstützt ­mexikanische Studenten bei ihrer Teilnahme an einem weltweiten Wettbewerb

Das zweite Jahr in Folge hat ein von Nord-Lock gesponsertes Team aus Studenten der Ingenieurwissenschaften den ersten Platz in der nationalen mexikanischen Endausscheidung der Human Powered Vehicle Challenge (HPVC) belegt. Das Siegerfahrzeug, das Stingray ITM, nimmt nun an der nächsten Wettbewerbsphase teil, die 2014 in Orlando, USA, stattfindet.

Human Powered Vehicle Challange (HPVC)

Das Stingray ist ein 27 Gang-Dreirad, das speziell für den Einsatz in Städten auf Straßen mit geringer Verkehrsdichte entwickelt wurde. Die besondere Konstruktion des Fahrzeugs schützt den Fahrer und bietet eine Vorderachsfederung sowie einen ergonomisch einstellbaren Fahrersitz.

„Das Sicherheitsniveau des Stingray ist einzigartig, da es eine hervorragende Stabilität, sehr gute Bremswerte und einen kleinen Wendekreis besitzt; dadurch wird es zum besten muskelkraftbetriebenen Fahrzeug der HPVC Mexiko“, erklärt Manuel Pimentel Vega, einer der Studenten, die bei dem Projekt mitgearbeitet haben. „Als Garant für sichere Schraubenverbindungen am gesamten Fahrzeug war der Beitrag von Nord-Lock einer der wichtigsten Faktoren; er hat einen großen Unterschied im Vergleich zu den anderen muskelkraftbetriebenen Fahrzeugen gemacht.“

Die „Human Powered Vehicle Challenge“ (zu dtsch. etwa „Wettbewerb für muskelkraftbetriebene Fahrzeuge“) wird von der American Society of Mechanical Engineers (ASME) als internationaler Technikwettbewerb für Universitätsstudenten organisiert. Ziel des Wettbewerbs ist es, eine neue Generation von Ingenieuren zur Entwicklung kostengünstiger und umweltfreundlicher Beförderungsmittel zu motivieren.

Das Wettbewerbsformat umfasst den gesamten Entwicklungsprozess und schließt den Entwurf, die Budgetverantwortung, die Ideen-Analyse, das Testen und die abschließende Umsetzung mit ein.

Ein ganz wesentlicher Bereich war naturgemäß die Sicherheit der Schraubenverbindungen, die sich für den Stingray letzten Endes als einer der entscheidenden Faktoren erwies, um im April 2013 das HPVC-Finale in Mexiko-Stadt zu gewinnen. „Die HPVC ist ein Wettbewerb, bei dem Sicherheitssysteme einer sehr strengen Prüfung unterzogen werden. Aus diesem Grund hat sich unser Team entschieden, für alle wichtigen mechanischen Systeme, wie z. B. Lenkung, Bremsen, Getriebe und Aufhängung/Federung, Nord-Lock Keilsicherungsscheiben einzusetzen“, fügt Pimentel hinzu. „Im Gegensatz zu anderen Teams hatten wir in keiner einzigen Veranstaltung mit mechanischen Problemen oder Zwischenfällen zu kämpfen.”

2013 war das zweite Jahr in Folge, in dem ein von Nord-Lock gesponsertes Universitätsteam des technologischen Instituts Morelia (Instituto Tecnológico de Morelia, ITM) als Sieger aus dem Wettbewerb hervor ging. 2012 stattete Nord-Lock das „Tarasco“, ebenfalls eine Entwicklung des ITM, mit Schraubensicherungskomponenten aus. Das Fahrzeug siegte im mexikanischen Finale und belegte im lateinamerikanischen Finale, das im Februar 2013 in Caracas, Venezuela, ausgetragen wurde, den zweiten Platz.

Durch die Mitwirkung an dem Wettbewerb möchte Nord-Lock Kontakt zu lokalen Universitätsstudenten und künftigen Ingenieuren in Mexiko aufbauen und den Bekanntheitsgrad seines Produkt- und Leistungsspektrums steigern. Alle teilnehmenden Studenten absolvieren ihr letztes Studienjahr und planen, in den kommenden 12 Monaten eine Stelle in der freien Wirtschaft anzutreten. Nach den Erfahrungen, die sie im HPVC-Wettbewerb sammeln konnten, bleibt zu hoffen, dass sie nun die Wichtigkeit einer zuverlässigen Schraubensicherung – und das Leistungsspektrum von Nord-Lock – mit ganz anderen Augen sehen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!