WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN EINEM GERADEN GELENKBOLZEN UND DEM EXPANDER SYSTEM?

Gelenkbolzen befinden sich an Zylinderstangenenden und zwischen beweglichen mechanischen Teilen. Sie bieten Anwendungen die Flexibilität, die sie für einen effizienten Betrieb benötigen.


EX_straight_pins.png

Beschädigungsanfällige gerade Bolzen

Ein gerader Bolzen kann nur dann in die Gelenklaschen einer Maschine passen, wenn die Laschenaugen etwas größer sind als der Bolzen selbst. Dies bedeutet, dass zwischen einem geraden Bolzen und den Laschen immer ein Spalt vorhanden ist. Dieser Spalt ist zwar notwendig, um den Bolzen in den Laschen zu befestigen, aber er ist auch problematisch, da er die Präzision der Maschine beeinträchtigt. Außerdem kann die Achse mit voller Geschwindigkeit und Kraft auf die Lasche aufschlagen, wenn sich die Richtung der Maschine ändert. Häufig wird vergessen, dass Unterlegscheiben, Sicherungsringe und andere Befestigungsmittel den Bolzen nicht wirklich in den Laschen fixieren - sie verhindern nur, dass er sich dreht und herausfällt.

Wenn eine Maschine starken Belastungen und Vibrationen ausgesetzt ist, nutzt der Bolzen die Gelenklaschen langsam ab. Dies führt zu einem Verlust an Präzision und Kontrolle der Maschine und macht eine Reparatur der Laschen erforderlich. Diese erfolgen in der Regel alle 3.000 bis 5.000 Stunden, je nach der Belastungsintensität der Maschine.

Das Spiel zwischen den Laschen und dem Bolzen ist nicht der einzige Grund, warum gerade Bolzen die Laschen anfälliger für Schäden machen. Wenn ein Bolzen belastet wird, wird der gesamte Druck auf einen kleinen Bereich ausgeübt, wodurch dieser dauerhaft verformt wird. Laschen sind in der Regel auch aus einem weicheren Material als der Bolzen und verlieren leicht ihre Form, wenn sie wiederholt mit einem harten Bolzen in Kontakt kommen.

 

Eine einfache Methode zur Vermeidung von Verschleiß

EX_expander_pins.png

Ein Expander System besteht aus einem an beiden Enden verjüngten Gelenkbolzen, zwei Spannhülsen, zwei Spannscheiben und zwei Befestigungselementen. Der Bolzen wird direkt in die vorhandene Halterung eingebaut. Beim Anziehen der Befestigungselemente drückt die Unterlegscheibe die geschlitzte Spannhülse über die konischen Enden des Bolzens. Die Hülsen dehnen sich dann aus, passen sich dem Muster in den Laschen an und verriegeln das System an seinem Platz. Nach erneutem Anziehen verriegelt das System von beiden Seiten.

 

Tagelange Ausfallzeiten vs. kurze Reparaturen

Herkömmliche Gelenkbolzen und das Expander System haben auch unterschiedliche Reparaturverfahren. Bei der Verwendung gerader Bolzen werden verschlissene Laschen durch Schweißen und Ausbohren repariert. Dies nimmt nicht nur Zeit in Anspruch, sondern erfordert auch eine erfahrene Arbeitskraft mit Spezialausrüstung. Da solche komplexen Reparaturen vor Ort nur schwer durchführbar sind, wird die Maschine in der Regel in eine Werkstatt gebracht, was zu kostspieligen und zeitaufwändigen Ausfallzeiten führt. Da das Expander System direkt in die verschlissenen Laschen eingebaut werden kann, sind keine Schweißarbeiten und kein Aufbohren der Gelenklaschen erforderlich. In vielen Fällen kann das Expander System sogar vor Ort installiert werden, so dass der Betrieb schon nach wenigen Stunden wieder aufgenommen werden kann.

Der von einem Expander System ausgehende Druck wird über die gesamte Kontaktfläche in Kraftrichtung verteilt, so dass die Laschen nicht durch den Druck beschädigt werden. Dieses System verhindert dauerhaft den Verschleiß der Laschen und macht Reparaturen überflüssig.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!