Ein sicherer Platz

Ein sicherer PlatzDIE HERAUSFORDERUNG
Racket-Sport „Padel“ wurde vor 50 Jahren in Mexiko erfunden und wird heute in ganz Europa gespielt. Der schwedische Sportanlagen-Spezialist Unisport hat die Zeichen der Zeit früh erkannt und mittlerweile rund 60 Padel-Courts gebaut. Die heftigen Frühjahrsstürme in Malmö, Südschweden, haben sich jedoch als unerwartete Herausforderung erwiesen: Die starken Erschütterung­en, die auf die Glaswände der Courts einwirken, führen dazu, dass sich Schraubenverbindungen durch Vibrationen lösen. Im schlimmsten Fall könnten die Wände einstürzen

DIE LÖSUNG
Auf Empfehlung seines Werkzeuglieferanten wandte sich Unisport an die Fachleute von Nord-Lock, die vorschlugen, die Muttern mithilfe von Scheiben des Typs NL10spss am Rahmen zu befestigen und das Gewinde zwischen Schraube und Mutter durch Klebstoff zu sichern. Die Form des Schraubenkopfes machte den Einsatz einer Sicherungstechnologie von Nord-Lock unmöglich, da diese die Art und Weise, wie der Ball von der Oberfläche abprallt, beeinflusst hätte.

DAS ERGEBNIS
Seit der Umsetzung dieser Lösung sind keine Probleme mehr aufgetreten und Padel-Tennis ist für die Spieler sicherer geworden, da keine Gefahr mehr besteht, dass die Glaswände der Courts einstürzen. Außerdem spart Unisport durch die Lösung Geld ein, denn die Courts müssen weniger oft gewartet werden. Nach diesem Erfolg untersuchen Nord-Lock und Unisport gemeinsam die Möglichkeit, Änderungen an der Konstruktion von Padel-Courts vorzunehmen, so dass die Schrauben nicht mehr durch Klebstoff, sondern durch eine mechanische Verriegelung gesichert werden, um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Weitere Informationen über unseren Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!